Glücksmoment Tee – YogiTea „Grüne Harmonie“

Wenn ich ein Getränk liebe, dann ist es Tee!

Ich oute mich hiermit als Teejunkie 😉 Kein Tag, kein Abend ohne Tee.

Tee ist unverzichtbarer Bestandteil meiner Genuss- und Glücksmomente.

Inzwischen habe ich eine riesengroße Sammlung von circa siebzig bis achtzig Teesorten. Mit jedem Tee verbindet mich etwas: Eine kleine Geschichte, mystische Momente, Menschen, mit denen ich diesen Tee gerne trinke oder getrunken habe…

Von Zeit zu Zeit kommen neue Teesorten dazu, aber darüber hinaus habe ich auch langjährige Lieblinge, die mich durch das Auf und Ab des Lebens tragen und begleiten.

Wie sagte schon der englische Politiker William Gladstone:

„Wenn Dir kalt ist, wird Tee Dich erwärmen, wenn Du erhitzt bist, wird er Dich abkühlen, wenn Du bedrückt bist, wird er dich aufheitern, wenn Du erregt bist, wird er dich beruhigen.“

In diesem Sinne werde ich von nun an Einige meiner Teesorten vorstellen 🙂

Et voilá: Den Anfang macht heute „Grüne Harmonie“ von YogiTea.

Grüne Harmonie
Dabei handelt es sich um einen grünen Tee. Grüner Tee zählt zu meinen absoluten Lieblingsteesorten und hat zudem zahlreiche, die Gesundheit bereichernde Vorteile.

Kennengelernt habe ich diesen Tee bei einem Essen in einem indisch-ayurvedischen Restaurant in Hamburg im Kreise meiner Familie. Auf der Getränkekarte gab es verlockend klingende Teesorten und die „Grüne Harmonie“ sollte besonders gut zu den Gerichten passen. Das Erste, was mich sofort in seinen Bann zog, war der absolut traumhafte Duft. Eine sanfte Melange aus süßlichen Früchten und Sommerblüten. Geschmacklich sehr mild mit einer maiengrünen Tassenfarbe – passend zum Frühling!

Maiengrüne Tassenfarbe

Er erinnert so ein bisschen an einen sonnigen Morgen im Frühsommer.

Außer grünem Tee enthält die Mischung Holunderblüten, Zitronengras, Pfefferminze, getrocknetes Kombuchagetränk und Zitronenverbene. Alle Zutaten stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau – ein Aspekt, der mir durch meine Erfahrungen im Bereich der Nahrungsforschung sehr wichtig ist.

Von diesem Abend an war ich also süchtig nach dieser wundersam anmutenden Teekreation. Und dabei ist es „nur“ ein Teebeutel-Tee. Normalerweise schmecken Teebeuteltees immer ganz okay, aber mehr auch nicht. Bei dieser YogiTea-Variante ist dies wirklich überraschend. Weiterhin überrascht, dass der Tee keine würzigen oder zimtigen Geschmacksnoten aufweist, wie dies sonst bei YogiTea üblich ist.

Wenige Tage später begab ich mich auf die Suche und fand ihn im Drogeriemarkt meines Vertrauens.

Zuhause öffnete ich die bunte Verpackung, gleich fiel mir die liebevolle Gestaltung ins Auge. Im Inneren überraschen faszinierende indische Muster:

Liebevoll gestaltetes Innendesign

Zudem enthält jeder Teebeutel eine Weisheit, die dem Teetrinken – wenn man es denn tatsächlich in Ruhe genießt – einen meditativen Anstrich verleiht.

Als leidenschaftlich praktizierende Yogini finde ich die Yogaübungen, die auf der Rückseite jeder YogiTea-Packung abgedruckt sind, eine einfach grandiose Idee.

Inklusive Yogaübung

Mein Fazit:

All diese Dinge vollenden den Glücksmoment auf harmonische Art und Weise: Fruchtig-blumiger Geschmack, verführerischer Duft, optisch ansprechende Verpackung, Weisheiten zum Nachdenken und Meditieren, wohltuende Yogaübungen, gute Inhaltsstoffe aus Bioanbau…was will man mehr?

Die „Grüne Harmonie“ von YogiTea hat für mich jedenfalls Potential in die Reihe meiner Lieblingstees aufgenommen zu werden und wird auf jeden Fall nachgekauft 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.